Weingut Fürstlich Castell

Zeigt alle 8 Ergebnisse

Weingut Fürstlich Castell

Anbauland

Deutschland

Anbauregion

Franken

Weingutsbeschreibung

Das fränkische, am Steigerwald gelegene VDP-Weingut, das von Ferdinand Fürst zu Castell-Castell geführt wird, ist die Wiege des Silvaneranbaus in Deutschland. Seit rund acht Jahrhunderten wird dort Weinbau betrieben und bereits 1659 veranlasste die fürstliche Familie die ersten Silvaner-Pflanzung im Casteller Schlossberg. Heute nimmt Silvaner 40 Prozent der gesamten Rebfläche ein. Weitere Sorten wie Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder ergänzen das Angebot. Insgesamt umfasst das Weingut rund 70 Hektar Weinberge in Eigenbesitz sowie weitere 40 Hektar der Erzeugergemeinschaft Castell e. V., die alle unmittelbar um den Weinort Castell liegen.

Das Streben nach hoher Qualität gehört zu den Maximen des Weingutes. So war Castell das erste Weingut, das seine Weine entlang einer Qualitätspyramide einordnete und damit Vorreiter der VDP.Qualitätspyramide war. Zu den zentralen Werten des VDP.Weingutes gehört es, vorausschauend und zukunftserhaltend zu planen, um die Weinberge und Wälder in einem bestmöglichen Zustand an die folgende Generation weiterzugeben.

Unsere Produkte